Chronik Oberkassel – 14.000 Jahre Geschichte

Etwa 12.000 v.C.
Beerdigung des Oberkasseler Menschenpaares mit Hund

873
Erstnennung der Siedlung Berchove (Berghoven)
Quelle: Andreas Bergmann, Die frühen Höfe (Schriftenreihe des Heimatvereins Bonn-Oberkassel, Bd. 2)

1144
Ersterwähnung von Oberkassel mit Nennung der Pfarrkirche St. Cäcilia
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1202
Erstnennung der Siedlung Büchel
Quelle: de.wikipedia.org

Um 1202
Gräfin Alverada von Molbach schenkt ihr Hofgut Haystilberg auf dem Büchel dem Kloster Heisterbach (Mönchshof).
Quelle: Beueler Chronik, S. 36

1217
Wohnturm des “Heistilhofes” nach Blitzschlag eingeäschert, wahrscheinlich Teil der aufgegebenen Burganlage “Steiner Häuschen”
Quelle: Beueler Chronik, S. 36

1306
Erstnennung der Siedlung Broich
Quelle: de.wikipedia.org

22. Februar 1335
Heinrich I. von Löwenberg (1300-1344) legt beim aufgegeben Steiner Häuschen einen Wildpark an.
Quelle: Beueler Chronik, S. 42

1413
Erste urkundliche Erwähnung der Ortschaft Hosterbach
Quelle: Beueler Chronik, S. 45

1442
Erste schriftliche Erwähnung der Ortschaft Meerhausen
Quelle: Beueler Chronik, S. 46

1597
Die Schultheißen, Bürgermeister, Schöffen und Räte von Honnef, Königswinter, Oberkassel, Nieder- und Oberdollendorf
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1662
Gründung der St. Sebastianus Bruderschaft Oberkassel
Quelle: Theodor Röse, Geschichte und Geschichten des Heimatvereins (Schriftenreihe des Heimatvereins Bonn-Oberkassel, Bd. 23), S. 45

1683
Baubeginn der alten evangelischen Kirche
Quelle: de.wikipedia.org

1683
Einrichtung einer ersten evangelischen Schule
Quelle: Beueler Chronik, S. 59

1688
Erster evangelischer Schulbau in der Zipperstraße neben der Alten ev. Kirche; 1719 Neubau doppelstöckiges Gebäude
Quelle: Beueler Chronik, S. 60

23. Mai 1689
Oberkassel, Niederdollendorf, Königswinter, Rhöndorf und Honnef werden von französischen Truppen eingenommen und geplündert.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1690
Erster schriftlicher Nachweis der Zipperstraße
Quelle: Maria Wierich, Die Zipperstraße in Oberkassel – Häuser und Bewohner (Schriftenreihe des Heimatvereins Bonn-Oberkassel, Bd. 14), S. 9

Zipperstraße, o.J. – © Heimatverein Bonn-Oberkassel e.V.

1750
Baubeginn Lippisches Landhaus (Entwurf: Johann Conrad Schlaun)
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Lippesches_Landhaus

1794
Gründung der Jesus-Maria-Josef Junggesellen-Schützenbruderschaft
Quelle: Chronik der Bruderschaft

1813
Daniel von Weise wird Bürgermeister von Oberkassel.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1813
Erstes Schulhaus in Oberkassel erbaut
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

15. August 1815
Gottfried Kinkel wird in Oberkassel geboren.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1815
Oberkassel hat 709 Einwohner.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1816
Oberkassel hat 733 Einwohner.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1810
Franz Karl Rennen wird in Oberkassel geboren.
Quelle: de.wikipedia.org

1832
Errichtung eine Kalkofens in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1833
Pflasterung der Hauptstraße

1838
Eröffnung des ersten Steinbruchs am Stingenberg durch Johann Gabriel Adrian
Quelle: Ortschronik Oberkassel

12. April 1847
Einführung einer täglichen Postzustellung durch einen Landbriefträger
Quelle: Beueler Chronik, S. 92

18. Januar 1847
Grundsteinlegung des neuen, zweiten Schulhauses in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1847
Einrichtung (staatlicherseits) einer Fähre zwischen Oberkassel und Plittersdorf
Quelle: Beueler Chronik, S. 92

18. August 1848
Einweihung des neuen, zweiten Schulhauses in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1848
Baubeginn der Kommunalchaussee längs des rechten Rheinufers im Amt Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1850
Bernhard Schmitz, Bürgermeister von Oberkassel bis 1893
Quelle: Aenne Hansmann et al., Geschichte der Oberkasseler Straßen (Schriftenreihe des Heimatvereins Bonn-Oberkassel, Bd. 3), S. 48

1853
Eröffnung der Kath. Bücherei (Borromäusverein, heute KÖB an Sankt Cäcilia)
Quelle: Borromäus-Verein

1854
Nebenstelle der “Spar- und Darlehens-Casse des Siegkreises” in Oberkassel eingerichtet
Quelle: Beueler Chronik, S. 94

1855
Anlage eines ev. Friedhofes südlich des später errichteten Rathauses, bis 1883 belegt
Quelle: Beueler Chronik, S. 94

1855
Bürgermeisterei Oberkassel hat 3.298 Einwohner.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1856
Errichtung einer Zementfabrik in Oberkassel durch Gustav Bleibtreu
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1. Januar 1861
Aus wirtschaftlichen Gründen muss die Oberkasseler Zementfabrik mehrere Monate ihren Betrieb einstellen.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1861
Gründung des Quartett-Vereins
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 4./5.7.1931

1863
Grundsteinlegung Neubau St. Cäcilia
Quelle: Theodor Röse, Geschichte und Geschichten des Heimatvereins (Schriftenreihe des Heimatvereins Bonn-Oberkassel, Bd. 23), S. 83

15. Februar 1864
Einrichtung einer Postexpedition II. Klasse in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

8. Oktober 1865
Fertigstellung St. Cäcilia, 17.5.1871 konsekriert
Quelle: Beueler Chronik, S. 97

1. April 1870
Gründung der Firma Hüser in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

11. Juli 1870
Inbetriebnahme der Eisenbahnstrecke Troisdorf-Neuwied; Bahnhöfe sind in Honnef, Königswinter und Oberkassel.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1870
Einrichtung des heutigen Marktplatzes; 1874 regelmäßiger Wochenmarkt genehmigt
Quelle: Beueler Chronik, S. 98

1871
Oberkassel hat 1.578 Einwohner.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1871
Gründung Kriegerverein (ab 17.1.1919 Kameradschaftlicher Verein)
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 3.10.1931

8. Oktober 1873
Gründung Kirchenchor “St. Cäcilia”
Quelle: Aenne Hansmann et al., Geschichte der Oberkasseler Straßen (Schriftenreihe des Heimatvereins Bonn-Oberkassel, Bd. 3), S. 55

1873
Gründung der Huf- und Wagenschmiede durch Jakob Klein, die sich zur Maschinenfabrik und Eisengießerei entwickelte
Quelle: Ortschronik Oberkassel

1876
Gründung der Oberkasseler Brauerei
Quelle: Dr. Ansgar Klein, Geschichte der Brauerei

Oberkasseler Brauerei, o.J. – © Heimatverein Bonn-Oberkassel e.V.

1878
Bau des dritten Schulhauses in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

8. Februar 1880
MGV “Gesangverein Cäcilia Oberkassel” wird gegründet
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 3.6.1955

1. Mai 1880
Eröffnung einer Telegraphenstation in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

24. September 1880
Gründung der Handwerker-Innung Oberkassel
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 27.9.1930

27. September 1880
Kalkuhlsche Lehr- und Erziehungsanstalt mit Internat eröffnet
Quelle: Beueler Chronik, S. 101

1881
MGV “Quartettverein Oberkassel” wird gegründet
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 8.6.1956

1. Juni 1882
Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Oberkassel

5. August 1882
Gründung eines “Verkehrsvereins” für die Verschönerung des Ortsbildes; ruhte zwischen 1910 und 1947
Quelle: Beueler Chronik, S. 101

13. November 1882
Gottfried Kinkel aus Oberkassel stirbt in Zürich.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1882
Verlegung der ersten öffentlichen Wasserversorgungsleitung auf der heutigen Königswinterer Straße
Quelle: Beueler Chronik, S. 102

1883
Erhöhung des Schulhauses in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1883
Neubau des kath. Pfarrhauses
Quelle: Beueler Chronik, S. 103

1888
Anlage eines neuen ev. Friedhofes an der heutigen Langemarckstraße, 1905 zum Gemeindefriedhof erweitert
Quelle: Beueler Chronik, S. 103

1889
Gründung der Rheinischen Apfelkraut und Gelee-Fabrik durch Ernst Adrian
Quelle: Ortschronik Oberkassel

24. September 1890
Gründung eines “Handwerker-Krankenkassen- und Unterstützungsvereins”, 1898 in “Freie Handwerkerinnung” umbenannt
Quelle: Beueler Chronik, S. 103

1894
Bau eines Wasserwerks an der heutigen Königswinterer Straße am südlichen Ortsrand
Quelle: Beueler Chronik, S. 105

1894
Häuser werden neu numeriert, 1896 amtliche Straßennamen festgelegt
Quelle: Beueler Chronik, S. 105

11. November 1896
Gründung des Turn- und Sportvereins Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1897
Einweihung neue Evangelische Schule (Schulstraße/Basaltstraße)
Quelle: Aenne Hansmann et al., Geschichte der Oberkasseler Straßen (Schriftenreihe des Heimatvereins Bonn-Oberkassel, Bd. 3), S. 42

1. Dezember 1897
Eröffnung der Gastwirtschaft Hommerich in Hosterbach
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 19.11.1957

1898
Bau des Rathauses für die Landbügermeisterei Oberkassel
Quelle: Beueler Chronik, S. 107

1898
Eröffnung des Strandbades Oberkassel-Dollendorf
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1. August 1900
Bezug des neuen Postamtes in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1901
Eröffnung einer öffentlichen Fernsprechstelle in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1901
Grundsteinlegung St. Johannes Hospiz, 1903 Eröffnung, 1915 Erweiterung
Quelle: Ortschronik Oberkassel

15. Oktober 1902
Installation der ersten elektrischen Straßenbeleuchtung auf der heutigen Königswinterer Straße
Quelle: Beueler Chronik, S. 109

1902
Gegenüber seinem Palais legt Franz Ernst Graf zu Lippe-Biesterfeld einen bis zum Rhein reichenden Park mit Teehaus und Pavillon an, 1952 Bürgerpark
Quelle: Beueler Chronik, S. 109

1903
Hotel Rheinischer Hof eröffnet
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 12.10.1963

1. Februar 1905
Eröffnung der Amtssparkasse Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

19. März 1905
Prinz Julius Ernst zur Lippe übernimmt von Prinz Bernhard den “Gräflichen Hof”
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 13.8.1918

Mai 1905
Gründung Eisenbahn-Verein Oberkassel bei Bonn und Umgebung
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 22.5.1930

29. Juli 1906
Enthüllung des Kinkel-Denkmals in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1907
Drucker und Verleger Eduard Heeg bringt die “Oberkasseler Zeitung” heraus; 1.4.1918 von Johannes Düppen übernommen
Quelle: Beueler Chronik, S. 112

1908
Die Gemeinde Oberkassel übernimmt das Strandbad Oberkassel-Dollendorf.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1908
Beginn der Erweiterung des Schulhauses in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

3. November 1908
Einweihung der Großen evangelischen Kirche (Architekt: Otto March)
Quelle: de.wikipedia.org

Neue evangelische Kirche Oberkassel – © Heimatverein Bonn-Oberkassel e.V.

1908
Erste Apotheke in Oberkassel, Apotheker Peter Schurff
Quelle: Ortschronik Oberkassel

22. Mai 1908
Gründung des Kaninchenzuchtverein durch 16 Züchter in der Gaststätte Arenz, heute die Fa. Kleefuß
Quelle: Aussage Dietmar Schiffmann

1908
Prof. Dr. Kappes eröffnet eine private Höhere Schule mit Internat (südl. Ortsgrenze, heutige Königswinterer Straße; 29.9.1921 geschlossen).
Quelle: Beueler Chronik, S. 113

1. Mai 1910
Gründung des Oberkasseler und des Dollendorfer Fussballvereins
Quelle: www.ofv.de

6. September 1911
Eröffnung der Siebengebirgsbahn (bis Oberdollendorf)
Quelle: Theodor Röse, Geschichte und Geschichten des Heimatvereins (Schriftenreihe des Heimatvereins Bonn-Oberkassel, Bd. 23), S. 85

1911
Gründung St. Hubertus Schützengesellschaft Oberkassel
Quelle: Helmut Kötting, Euer Hannes vom Rhein I (Schriftenreihe des Heimatvereins Bonn-Oberkassel, Bd. 21), S. 10

Februar 1912
Gründung der kath. Frauengemeinschaft St. Cäcilia Bonn-Oberkassel, damals noch Mütterverein
Quelle: Aussage Christa Mittler, Vorsitzende, 2021

1914
Fund eines steinzeitlichen Grabes in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1914
Richard Nücker wird Amtsbürgermeister von Oberkassel.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1915
Fertigstellung des katholischen Vereinshauses
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 4.12.1915

1. April 1918
Johannes Düppen übernimmt die Oberkasseler Zeitung.
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 2.4.1918

12. Dezember 1918
Alliierte Truppen besetzen die Gemeinde Oberkassel.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

16. November 1919
Kommunalwahl im Amt Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

17. Juli 1921
Eröffnung des Fußballplatzes am “Weyerloch”
Quelle: Ortschronik Oberkassel

1921
Gründung Mandolinen Klub “Lustige Rheinländer”
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 4.2.1932

2. November 1921
Gründung des Kegelclubs “Löstige Brüder” in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

31. Mai 1923
Gründung des Wassersportvereins in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1923
Einweihung des Naturtheaters “Am Märchensee”
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 25.7.1923

1923
Gründung der Sterbenotgemeinschaft Oberkassel
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 17.10.1923

1924
Einweihung des neuen Sportplatzes des Turn- und Sportvereins Oberkassel
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 24.5.1924

1. Juni 1924
Einweihung des Hubertushauses am Märchensee
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 31.5.1924

20./21. Mai 1925
Eröffnung des Strandbades Oberkassel
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 26.5.1925

1925
Gründung der Arbeiterwohlfahrt, Ortsgruppe Oberkassel
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 10.11.1925

Januar 1926
Hochwasserkatastrophe, höchster Stand seit 1882
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 2.1.1926

Februar 1926
Besatzung aus der Kölner Zone abgerückt, “Oberkassel frei”
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 2.2.1926

1926
Oberkassel erhält einen Werbestempel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

19. Februar 1928
Gründung des Verbands der Ortsvereine (VdO)
Quelle: Rolf Sülzen, 1. Vorsitzender, 2021

1928
Gründung des Obst und Gartenbauvereins

7. Februar 1929
Johann Gabriel Adrian wird Ehrenbürger von Oberkassel.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1929
Eröffnung der Papiersackfabrik der Gebr. Karl und Willy Duwe
Quelle: Ortschronik Oberkassel

1929
Sanitätsbereitschaft M des Deutschen Roten Kreuzes in Oberkassel gegründet
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 30.4.1954

1929
Konzert-Orchester Oberkassel unter Leitung von Karl Menzel gegründet
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 21.5.1954

11. Juni 1930
Johann Friedrich Julius Vorster wird Ehrenbürger von Oberkassel.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1931
DRK Bereitschaft Oberkassel gegründet
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 30.10.1971

16. Oktober 1932
Einweihung des Kriegerdenkmals in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

13. März 1933
Wilhelm Benkowitz wird kommissarischer Amtsbürgermeister von Oberkassel.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

April 1933
Dr. Friedrich Pott wird Amtsbürgermeister von Oberkassel.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

April 1933
Franz Jaspers wird Gemeindevorsteher von Oberkassel.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

Juli 1934
Walter Tersteegen wird Amtsbürgermeister von Oberkassel.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1. Dezember 1934
Die Amtssparkasse Oberkassel wird zur Kreissparkasse Siegburg, Zweigstelle Oberkassel.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1934
Umbau des Schulhauses in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

6. August 1935
Neues Wappen für Amt und Bürgermeisterei Oberkassel
Quelle: Beueler Chronik, S. 124

14. August 1936
Benennung und Schreibweise des Ortes “Obercassel” in “Oberkassel (Siegkreis)” geändert
Quelle: Beueler Chronik, S. 124

19. Dezember 1936
Gründungsversammlung des Soldatenbundes für Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

21. Dezember 1936
Eröffnung der umgebauten Wirtschaftsräume des Reichsbahnhofs in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

15. November 1939
Eröffnung der Volksbank Oberkassel, Nachfolgerin der Gewerbebank Oberkassel
Quelle: Ortschronik Oberkassel

18. Dezember 1939
Stefan Rhein wird Ehrenbürger von Oberkassel.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

31. Mai 1941
Die Lokalzeitung “Oberkasseler Zeitung” wird auf Anordnung eingestellt.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

15. Oktober 1942
Bomben zerstören das Strandbad Oberkassel-Dollendorf.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

22. April 1944
Schwerer Bombenangriff auf Oberkassel
Quelle: Willi Hey, Oberkassel im Krieg und in der Nachkriegszeit (Schriftenreihe des Heimatvereins Bonn-Oberkassel, Bd. 12), S. 24

19. März 1945
US-Truppen besetzen Römlinghoven und Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

15. Mai 1945
Josef Schönenbrücher wird Amtsbürgermeister von Oberkassel.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1946
Wahl für die Amtsvertretung Oberkassel
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 17.10.1947

1946
Gründung des Damenkomitees Nixen vom Märchensee

1946
Karl Duwe wird Amtsbürgermeister von Oberkassel.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

16. August 1946
Ortsverband der “Freien Demokratischen Partei” wird im Restaurant “Rheinischer Hof” gegründet.
Quelle: Beueler Chronik, S. 130

1947
Gründung der Unterabteilung der KfD “Elferratsfrauen”
Quelle: Aussage Christa Mittler, Vorsitzende, 2021

17. Oktober 1947
Erstausgabe “Mitteilungsblatt” (Oberkasseler Zeitung)
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 17.10.1947

1948
Severin Köhr wird Amtsbürgermeister von Oberkassel.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1951
Karl Duwe wird Amtsbürgermeister von Oberkassel.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1. September 1950
Gründungsdatum des Tambourcorps Grün-Weiß Bonn-Oberkassel e.V.
Quelle: Stephan Käufer, 1. Vorsitzender des TC, 2021

15. Februar 1952
Johannes Düppen, Verleger der “Oberkasseler Zeitung” stirbt.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

2. März 1952
Gründung einer Ortsgruppe des Heimkehrerverbandes in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

16. Mai 1952
Wiedereröffnung der Scala Lichtspiele in Oberkassel nach Umbau
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

28. Juni 1952
Einweihung der Sängerplatte am Märchensee durch den Quartett-Verein
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 4.7.1952

8. Januar 1954
Öffentlicher Einspruch von Oberkassel, Ober- und Niederdollendorf gegen den vorliegenden Plan der kommenden Umgehungsstraße B 42 E
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 15.1.1954

Bau der EB 42 – © Heimatverein Bonn-Oberkassel e.V.

1954
August Mühlens wird Amtsbürgermeister von Oberkassel.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

29. März 1954
Amtmann Fritz Becker zum Amtsdirektor von Oberkassel gewählt als Nachfolger von Josef Schönenbrücher
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 2.4.1954

2. Dezember 1954
Verein für Nationalstenographie Oberkassel gegründet
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 5.12.1961

1955
Der ehemalige kath. Kirchhof rund um St. Cäcilia wird eingeebnet; einige Grabdenkmäler bleiben erhalten.
Quelle: Beueler Chronik, S. 135

7. November 1956
August Mülhens bleibt Amtsbürgermeister nach erfolgreicher Wiederwahl.
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 16.11.1956

1957
Bau des neuen Wasserhochbehälters oberhalb der Langermarckstraße
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 13.8.1957

1958
Unbekannte Frankengräber bei Ausgrabungen auf dem Gelände des Zementwerkes gefunden
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 21.2.1958

1959
Tambour-Corps Grün-Weiß
Quelle: Theodor Röse, Geschichte und Geschichten des Heimatvereins (Schriftenreihe des Heimatvereins Bonn-Oberkassel, Bd. 23), S. 46

1959
Landschaftsverband Rheinland errichtet in der Villa Vorster ein Zentrum für Beratung und Behandlung sprachgestörter Kinder und Jugendlicher.
Quelle: Beueler Chronik, S. 136

1959
Ev. Jugendheim in der Kinkelstraße von der ev. Pfarrgemeinde errichtet
Quelle: Beueler Chronik, S. 137

1960
VdO beruft einen Ausschuss für die Neugestaltung des Ehrenmals für die Opfer beider Weltkriege und des NS-Regimes
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 7.10.1960, 10.3.1961, 19.10.1962

1960
Einführung der Ortsnetzkennzahlen durch die Deutsche Bundespost, Oberkassel 02223
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1960
Kath. Kindergarten St. Cäcilia auf dem Büchel eröffnet
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 7.3.1970

28. März 1961
Wiederwahl von August Mülhens zum Bürgermeister von Oberkassel
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 7.4.1961

1962
Renovierung des Bundesbahnbahnhofs Oberkassel innen und außen
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 30.3.1962

1962
Einführung von Postleitzahlen durch die Deutsche Bundespost, Oberkassel 5332
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1962
Einstellung des Jahrhunderte lang geführten Fährverkehrs
Quelle: de.wikipedia.org

5. Februar 1963
Peter Hilger zum neuen Amtsdirektor gewählt als Nachfolger des verstorbenen Fritz Becker
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 15.2.1963

1. April 1963
Amtsbürgermeister August Mülhens wiedergewählt
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 5.4.1963

6. Oktober 1963
Einweihung des Schießstandes hinter dem Gasthaus “Zur Sennhütte” für den Kleinkalibersportschützen Verein
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 12.10.1963

15. Oktober 1964
Herbert Schonauer zum Bürgermeister gewählt
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 17.10.1964

9. November 1964
Josef Gilgen wird Amtsbürgermeister von Oberkassel.
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

1965
Gründung der KG Kaasseler Jonge
Quelle: Aussage Dietmar Brenner, 1. Vorsitzender, 2021

13. Mai 1967
Der wiederhergestellte und vergrößerte Tußballplatz (Pützstraße) wird eingeweiht.
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 13.5.1967

Mai 1967
Jahreshauptversammlung des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Oberkassel beschließt Umbenennung in Heimatverein
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 27.5.1967

1967
Sonderschule nimmt Unterrichtsbetrieb in der ehemaligen kath. Volksschule auf.
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 9.9.1967

16. September 1967
Einweihung “Carl-Schurz-Hauptschule”
Quelle: Aenne Hansmann et al., Geschichte der Oberkasseler Straßen (Schriftenreihe des Heimatvereins Bonn-Oberkassel, Bd. 3), S. 33

18. September 1967
Gemeinderat Oberkassel beschließt den Gebietsveränderungsvertrag mit der Stadt Beuel.
Quelle: Oberkasseler Zeitung, 30.9.1967

6. Oktober 1967
Unterzeichnung der Gebietsveränderungsverträge zwischen der Stadt Bonn und den Gemeinden Oberkassel und Stieldorf
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

5. Dezember 1967
Satzungsbeschluss zur Gründung des Vereins Ev. Altersheim Oberkassel e.V. – heute Ev. Seniorenzentrum Theresienau e.V.
Quelle: VR Eintragung am 13.05.1968, liegt im Archiv des Heimatvereins in Kopie

1. August 1969
Eingemeindung von Oberkassel nach Bonn
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

10. April 1972
Einweihung der Großturnhalle und Mehrzweckhalle “Rheinhalle” (Jupp-Gassen-Halle)
Quelle: Beueler Chronik, S. 143

16. Mai 1972
Einweihung der Gemeinschaftsgrundschule “Gottfried-Kinkel-Schule” auf dem Platz des 1970 abgebrochenen Volksschulgebäudes
Quelle: Beueler Chronik, S. 143

1974/1975
Entstehung der Alten Kameraden als Tanzgruppe innerhalb der Kaasseler Joonge
Quelle: Aussage Werner Klein

3. März 1975
Wiedereröffnung des Postamtes Oberkassel nach Umbau
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

6. Juni 1975
Gründung des Heimatvereins Bonn-Oberkassel e.V.
Quelle: Archiv des Heimatvereins Bonn-Oberkassel e.V.

2. April 1977
Eröffnung des Evangelischen Altenheims Theresienau in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

3. Oktober 1977
Gründung des Castel Chors
Quelle: Gründungsprotokoll

1978
Eröffnung des Bootshauses des Oberkasseler Wassersportvereins
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

Bau des Bootshauses – © Heimatverein Bonn-Oberkassel e.V.

10. Oktober 1981
Der Bundesbahnhof Bonn-Oberkassel wird zu einem personell unbesetzten “Tarifpunkt” für den Personenverkehr herabgestuft.
Quelle: Beueler Chronik, S. 149

1982
Schließung der Oberkasseler Brauerei
Quelle: Dr. Ansgar Klein, Geschichte der Brauerei

2. Juli 1982
Gründung der Circusschule Corelli (Eintragung beim Amtsgericht)
Quelle: Amtsgerichtseintragung im digitalen Archiv des Heimatvereins Bonn-Oberkassel

29. Mai 1988
Güterabfertigung am Oberkasseler Güterbahnhof geschlossen
Quelle: Reinhard Becker et al., Bahnbetrieb in Oberkassel (Schriftenreihe des Heimatvereins Bonn-Oberkassel, Bd. 28), S. 173

August 1988
Neue Oberkasseler Außensportanlage “Am Stingenberg” in Betrieb genommen
Quelle: Beueler Chronik, S. 152

5. November 1988
Einweihung des Jugend- und Ausbildungsheimes des TC Grün-Weiß Bonn-Oberkassel e.V.
Quelle: Stephan Käufer, 1. Vorsitzender des TC, 2021

29. April 1989
Der Heimatverein Bonn-Oberkassel weiht am Stingenberg eine von ihm gestaltete Erinnerungsstätte zum “Oberkasseler Menschen” ein.
Quelle: Beueler Chronik, S. 153

1992
Gründung der Elterninitiative Hort Taubenschlag
Quelle: www.taubenschlag-bonn.de

1. Juli 1993
Einführung der neuen Postleitzahlen durch die Deutsche Bundespost Postdienst, Oberkassel 53227
Quelle: http://www.heimatverein-siebengebirge.de/aktivitaet/chronik.htm

2001
Gründung der Elterninitiative Power Pänz e.V.
Quelle: www.powerpaenz2001.de

2003
Entstehung der Alten Kameraden als eigener Verein durch Abspaltung von den Kaasseler Joonge
Quelle: Aussage Werner Klein

3. März 2007
Einweihung nach Umbau des Evangelischen Altenheimes Theresienau in Oberkassel
Quelle: www.heimatverein-siebengebirge.de

5. August 2019
Einweihung der Erweiterung des Ehren- und Mahnmals in Bonn Oberkassel
Quelle: Archiv des Heimatvereins Bonn-Oberkassel e.V.